Montag, 1. Oktober 2012

31 mal Horror, 31 mal Augenaufreissen: 01.10.2012

 Bild

Blutiger Valentinstag
(OT: My Bloody Valentine)
Kanada 1981

Am Valentinstag 1960 wird eine Gruppe Minenarbeiter in den Minen der Kleinstadt Valentines Bluff verschüttet. Nach einer sechswöchigen Grabung wird nur ein MAnn gefunden, der sich von den Resten der anderen Minenarbeitern ernährt hatte und so überlebte, sein Name, Harry Warden.
Warden wurde in einer Nervenheilanstalt eingeweisen, kehrte ein Jahr später jedoch zurück um die beiden Minenarbeiter, die damals eigentlich Aufsicht über die Mine halten sollten, sich jedoch lieber auf dem Valentinsball vergnügten, umzubringen und ihnen ihre Herzen herauszureissen.
Seit diesem Tag feierte die Stadt kein Valentinstag mehr.
Bis zum Valentinstag 1980, doch die freude, nach beinahe 20 Jahren wieder Valentinstag feiern zu können, verflüchtigt sich schlagartig, als eine Reihe von Morden die Kleinstadt Valentines Bluff aufs neue heimsucht.


Dieser nette kleine Slasher aus Kanada der 80er Jahre ist eigentlich nichts besonderes, bedient er sich doch schon damals altbekanntem "Storytelling" und dem Prinzip des maskierten Mörders.
Jedoch schafft es dieser Film irgendwie mich mit seinem gewissen Charme zu bezirzen, ob es die unterhaltsam schlechten Schauspieler sind, die ziemlich banale Story mit ihrem Twist, der an den Haaren herbeigezogener nicht sein könnte, die schick anzusehenden Gore-Elemente oder der erstklassische Folk und Country-Soundtrack der den Film begleitet, ich kann es nicht beantworten.

Interessant ist auch ein Bruch in einem Element, welches sonst jeder Film dieser Gattung hat, denn keiner der Teenager in diesem Film "darf mal ran" und selbst wenn es EINAML kurz davor steht, vergisst der Film nicht uns eine Lektion über Safer-Sex zu geben, auch wenn sie sehr subtil ist.

Ist der Film doch eigentlich ziemlich langsam und langatmig, macht er trotzdem eine unmenge spaß und kann mich auch heute noch (natürlich in seiner ungekürzten Fassung) begeistern und belustigen. Gerne schaue ich ihn mir auch nächstes Jahr zur Halloween-Zeit wieder an und zum Schluss noch zwei Dinge:

Einmal der wohl coolste Theme-Song zu einem Slasher der je gemacht wurde (Sorry Freddy ;-) ): http://www.youtube.com/watch?v=IuY7GsM6tvE

Und zum anderen mein Favorite Movie Character:

Mustache-Man
Bild 



http://1.bp.blogspot.com/_wqpkYMGZBlU/TLXtGDP1qOI/AAAAAAAAAKc/-AaiVvRcBz0/s1600/6,0.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen