Mittwoch, 10. Oktober 2012

31 mal Horror, 31 mal Augenaufreissen: 10.10.2012

http://1.bp.blogspot.com/_z79PlxUZQZc/THC34PEWFjI/AAAAAAAAA2A/gNogCeLOMug/s1600/amusement_movie_poster2.jpg
Amusement
(OT: Amusement)
USA 2008

Tabitha (Katheryn Winnick), Shelby (Laura Breckenridge) und Lisa (Jessica Lucas) sind alte Freundinnen auf verschiedenen Lebenswegen. Doch plötzlich verbindet Sie dasselbe Schicksal. Ein scheinbar harmloses Ereignis aus ihrer Schulzeit holt sie ein und versetzt sie in Angst und Schrecken. Irgendjemand will Rache an ihnen nehmen: eine Verspätete Vergeltung, die aus Gedankenspielen besteht, aus Demütigung, Zerreißen und Aufschlitzen. Eine Kammer mit Steinwänden wird zum Gefängnis. Bald befinden sich die drei Frauen und andere Opfer in einem unerbittlichen Kampf ums Überleben. Alles dient nur einem Zweck: Dem Vergnügen des Psychopathen "The Laugh"...

 Das Cover erinnert ein wenig an Saw, die Story klingt bekannt und wirklich hochwertig sieht der Film auch nicht aus! Sonder kann einen der erste Blick täuschen. Amusement ist ein, in drei Geschichten unterteilter, Horrorfilm, der trotz der stellenweise armseligen Leistung der Schauspieler, der manchmal deplatzierten Kamera und Logiklöchern groß wie Texas, einfach das tut was man von ihm erwartet. Er unterhält. Und dass über die gesamte Spieldauer. Natürlich ist Amusement im Endeffekt ein zusammengeklauter Streifen aber das sei ihm verziehen, denn langweilig war mir während des Ansehens nie und darauf kommt es an.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen